Try a new source of fabric!

It’s a busy time for me, I’m getting used to working again and my weekly schedule is becoming more and more fixed. There isn’t much leisure for me at the moment, and what leisure I have is dedicated to my kids.
But that doesn’t keep me from planning and plotting and drafting and calculating… 🙂
Projects aren’t becoming fewer, in addition to all my working and sewing and “domestic goddess” plans we are discussing to redecorate our living room, which is not possible without some carpenter’s involvement. Unfortunately, the living room furniture we have, is not manufactured any longer, so we have to get the parts we need to refurbish made specifically by a carpenter. So, next task on the list: find a carpenter!
I have managed to get rid of all my knitting UFOs, just as I planned (thanks a million, Grandma!). At least there is some “achievement”…^^
And the Easter holidays are finally coming nearer, only three more days at school.
This time, I haven’t got any photos to share, I’ve just made furniture plans and cable and technical equipment lists, but nothing “creative” during the last weeks, except some foreign language classes. Anyone interested in Spanish grammar, just in case? 😉

And, there’s a premiere to announce: I’ve ordered fabrics directly from the U.S. for the first time!
I have ordered from the QuiltEssentials shop at Etsy, and I’m really curious how an international shipment works. I know that there is a VAT charge for imported goods, and that there is an 8% customs rate on goods value to be charged. So, theoretically, I know how to import goods. Indeed, I continually handled import of goods to the EU, and to several other non-EU countries in my former working life. But I have never had anything imported to me as private person before. Admittedly, it is thrilling… 🙂
I’ll keep you posted on my first U.S. shipment! And on the use of the shipment, too, of course.

Until then, enjoy the beautiful spring and happy sewing!

***********************************************************************************
Es ist ganz schön viel los, ich komme langsam wieder in den Rhythmus des Arbeitslebens und meine Woche läuft immer regelmäßiger ab. Viel Freizeit habe ich nicht im Moment, und das bißchen, das ich habe, gehört natürlich vorrangig meinen Kindern! Aber das hält mich nicht davon ab, zu planen, zu zeichnen, zu berechnen und Stöffchen zu sammeln und zu sortieren… 🙂
Meine Projekte werden nicht weniger, und zusätzlich zu meiner Arbeit, dem Nähen und den üblichen Dingen, die zu einer “guten Fee im Haus” gehören, planen wir, unser Wohnzimmer zu renovieren und anders einzurichten, was leider ohne die Einbindung eines Schreiners nicht möglich ist.
Leider werden die Möbel, die wir im Wohnzimmer stehen haben, nicht mehr hergestellt, so dass wir alle Teile, die wir brauchen, um unsere Möbel umzustellen, von einem Schreiner machen lassen müssen. Also, nächste Aufgabe: einen Schreiner finden!
Zumindest bin ich meine Strick-UFOs so losgeworden, wie ich es vorhatte (tausend Dank, Oma!). Also habe ich wenigstens hier ein bisschen “Fortschritt” erreicht…^^
Und die Osterferien kommen endlich näher, noch drei Schultage und dann Ferien!
Dieses Mal habe ich keine Fotos von Selbstgemachtem, ich habe nur Möbel gezeichnet und Listen mit Kabeln und Montagematerial geschrieben, sonst aber in den letzten Wochen nichts “kreatives” zustande gebracht, außer ein paar Unterrichtsstunden in modernen Fremdsprachen. Ist jemand an spanischer Grammatik interessiert, nur so?

Es gibt doch eine Premiere: Ich habe das erste Mal in meinem Leben Stoffe direkt in den USA bestellt. Beim QuiltEssentials Shop auf der Etsy-Seite, und ich bin wirklich gespannt, wie das mit einer internationalen Lieferung so läuft. Ich weiß, dass es eine Einfuhrumsatzsteuer gibt, und dass man auf Textilien 8% des Warenwerts Zoll bezahlen muss. In der Theorie weiß ich, wie man Waren importiert. Ich habe eigentlich in meinem früheren Arbeitsleben ständig Waren importiert, in die EU und auch in einige andere Länder. Aber ich habe noch nie für mich privat etwas aus dem außereuropäischen Ausland gekauft, mit Einfuhrabwicklung und so. Und ich muss zugeben, dass es ziemlich spannend ist… 🙂
Ich halte euch auf dem Laufenden, was die Lieferung betrifft, und was die Verwendung der Lieferung betrifft natürlich auch.

Bis dahin, genießt den Frühling und Happy Sewing!